29.12.21

IT-Irrtum 3: „Es gibt keinen Grund, warum jeder einen Computer zu Hause haben sollte.“

Wer denkt ihr, hat die Aussage: „Es gibt keinen Grund, warum jeder einen Computer zu Hause haben sollte.“ getroffen? Sie stammt aus dem Jahr 1977 von Ken Olsen von Digital Equipment Corp.

Das Unternehmen gilt als einer der Pioniere in der Computerindustrie – und das trotz dieser Aussage von niemand anderem, als dem Gründer und jahrelangen Geschäftsführer des Unternehmens.

Auch dieses Zitat ist ein deutliches Beispiel dafür, wie anders der Blick auf Computer heutzutage ist. Durch die Corona-Pandemie hat sich unser Blick auf die Thematik nochmal verstärkt. Im Vergleich zum Jahr 2019 wurden 2020 insgesamt beispielsweise knapp 13 Millionen mehr Computer verkauft. Und 2021 werden die Zahlen vermutlich nochmal weiter steigen. Im zweiten Quartal des Jahres 2021 wurden 13,2% mehr Computer verkauft als im gleichen Quartal 2020 – ein deutlicher Aufwärtstrend also.

So ganz unrecht hatte Ken Olsen mit seiner Aussage trotzdem nicht: Inzwischen gibt es verschiedene Alternativen für einen klassischen Computer. Fast jeder Mensch besitzt zumindest ein Smartphone, viele zusätzlich noch ein Tablet. Und für die klassische Büroarbeit haben die meisten Personen Zugriff auf einen Computer, auch wenn sie zu Hause keinen eigenen besitzen. Die digitale Welt ist in den letzten Jahren stetig gewachsen – wir sind also gespannt, wie sich unser Blick auf die Aussage von Olsen in der Zukunft weiter verändern wird.

 

Eure Faktor Zehn

 

Quellen: https://www.computerwoche.de/a/die-spektakulaersten-fehlprognosen-der-it-geschichte,2532211

https://www.computerbase.de/2021-07/lenovo-vor-hp-und-dell-pc-markt-waechst-weiterhin-und-strotzt-chipmangel/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/192546/umfrage/absatz-von-pcs-weltweit-seit-2006/

XS
SM
MD
LG
Share
Sprachauswahl Icon
We noticed your browser language is not German.
Do you want to switch to English?