04.10.21

Die digitale Faktor Zehn User Group 2021

Aufgrund der immer noch anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Veranstaltungsbranche fand auch in diesem Jahr die Faktor Zehn User Group digital statt. Insgesamt haben dieses Jahr über 120 Personen an der digitalen User Group teilgenommen – ein neuer Rekord. Durch unsere Erfahrungen aus dem Jahr 2020 konnten wir dieses Jahr schon einige Stolpersteine vermeiden und unseren digitalen Auftritt weiter professionalisieren. Einen tieferen Einblick in die Faktor Zehn User Group 2021 erhalten Sie in dem folgenden Blogartikel.

Umbenennung von Faktor-IPS User Group zu Faktor Zehn User Group

Gleich zu Beginn der Veranstaltung wurde offiziell verkündet, dass die Faktor-IPS User Group ab sofort Faktor Zehn User Group heißt. Da wir unser Produktportfolio sowie den Umfang der User Group in den letzten Jahren stetig erweitert haben, wollen wir mit dieser Namensänderung auch der Unternehmensentwicklung gerecht werden.

 

Wie war der Ablauf der digitalen Faktor Zehn User Group 2021?

Wie bereits im Jahr 2020 wurde die Faktor Zehn User Group auch 2021 mithilfe einer Online Event App geplant und umgesetzt. Da wir mit der Plattform bereits gearbeitet haben, konnten wir viele der bereits bestehenden Kenntnisse aus dem Vorjahr nutzen und uns auf weitere Ideen aus dem letzten Jahr konzentrieren. Unser Anspruch war es vor allem, trotz der digitalen Durchführung, die User Group möglichst lebhaft und interessant zu gestalten und so für alle Beteiligten eine spannende Veranstaltung anzubieten.

 

Köln oder München?

Der Fokus der User Group lag wie jedes Jahr auf live Vorträgen, Projektupdates und Präsentationen von Kunden. Im Gegensatz zu letztem Jahr wurden in 2021 zwei virtuelle Meetingräume bereitgestellt, die sich an zwei der Standorte von Faktor Zehn orientieren – Cologne für den Standort in Köln und Munich für den Standort in München. Aufgrund der angebotenen Vielfalt an Vorträgen und Workshops, fanden einige der Veranstaltungen parallel statt. Durch die digitale Umsetzung konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer flexibel entscheiden, welchen Vortrag sie zuhören bzw. bei welchem Workshop sie mitmachen wollen, und schnell in den entsprechenden digitalen Raum wechseln. Jeder Teilnehmende konnte sich in der Veranstaltungs-App seine individuelle Agenda erstellen. Kurz vor jedem Vortrag wurde per Announcements in Form eines Pop-Ups der nächste Agenda Punkt angekündigt, so dass jeder rechtzeitig im richtigen Meetingraum sein konnte.

Der Meetingraum Cologne diente im Laufe der zwei Tage als Start- und Endpunkt der Veranstaltung. Sowohl die Begrüßung am Morgen, als auch das Wrap-Up am Abend durch unsere Geschäftsführer Jörg Renger und Florian Schwandt fand in diesem Raum statt. Über den Tag verteilt wurden hier sowohl Vorträge von unseren internen Mitarbeitenden als auch von externen Kunden, die über ihre Zusammenarbeit mit Faktor Zehn und die Erfolge derselben berichteten, gehalten. Auch einen internationalen Kunden konnten wir in diesem Kreis begrüßen.

 

Und das Networking?

Einer der wichtigsten Bestandteile der Faktor Zehn User Group war natürlich auch in diesem Jahr der Austausch unter den Teilnehmenden. Sowohl in kurzen Kaffeepausen oder bei einem gemeinsamen Mittagessen – der persönliche Austausch ist von großer Bedeutung für Veranstaltungen, ob nun digital oder in Präsenz. Durch die digitale Durchführung standen wir wieder vor der Herausforderung, wie das am besten funktioniert, um trotz der räumlichen Distanz die persönliche Kommunikation zu ermöglichen.

Über eine weitere Online-App konnten die Teilnehmenden sich direkt auf eine Networking-Area navigieren. In dieser konnten sich die Personen frei in einem virtuellen Raum bewegen, der in verschiedene Bereiche eingeteilt war. Dort standen virtuelle Tische bereit, auf denen unsere Projekt- und Produktinformationen ausgelegt waren. Darüber hinaus standen diverse freie Tische bereit, an denen sich die Teilnehmenden treffen und so direkt per Videochat miteinander sprechen konnten. Auch im freien Raum war es möglich, mit anderen Personen zu kommunizieren. Sobald man sich auf einen weiteren Teilnehmenden oder eine Gruppe zubewegte, öffnete sich ein Videochatraum.

 

Wie geht es weiter?

Auch wenn wir die digitale Version unserer User Group sehr erfolgreich abgeschlossen haben, hoffen wir sehr 2022 wieder eine Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Die digitale Durchführung eines solchen Events hat trotz der mittlerweile vielen digitalen Möglichkeiten eine große Schwäche: das digitale Networking kann den persönlichen Kontakt auf einer Präsenzveranstaltung nicht ersetzen. Daher haben wir bereits mit der Planung der Präsenzveranstaltung 2022 begonnen.

Sollten die Umstände diese im nächsten Jahr jedoch wieder nicht zulassen, werden wir auch ein weiteres Mal flexibel reagieren und auf das digitale Konzept zurückgreifen. Die Erfahrung aus den letzten beiden Jahren zeigt, dass wir auch digital ein produktives und erfolgreiches Event anbieten können.

 

Fazit zur zweiten digitalen User Group

Die Faktor Zehn User Group zum zweiten Mal vollständig digital zu planen und durchzuführen war auch dieses Jahr, trotz der bisherigen Erfahrungen, mit einigen Herausforderungen verbunden. Trotz dessen können wir mit Stolz behaupten, dass wir ein weiteres erfolgreiches, rein digitales Event vollendet haben. An dieser Stelle natürlich auch einen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Teilnehmenden für das gelungene Event. Wir blicken daher gespannt auf das kommende Jahr und hoffen, die Faktor Zehn User Group 2022 wieder in Präsenz stattfinden zu lassen und den persönlichen Austausch unserer Mitarbeitenden und Kunden wieder ermöglichen zu können.

Sollten wir Euer Interesse an der Faktor Zehn User Group oder auch der digitalen Durchführung unseres Events geweckt haben und ihr möchtet weitere Informationen dazu erhalten, könnt ihr euch gerne an BusinessDevelopmentGB3(at)faktorzehn.de wenden.

 

Euer Faktor Zehn Team

XS
SM
MD
LG
Share
Sprachauswahl Icon
We noticed your browser language is not German.
Do you want to switch to English?